LVL70 – Musterportfolios 1-3: Ergebnisse per 1.8.2017

Geposted von Walter Feil am

Das Ergebnis der drei Musterportfolios seit Auflegung

Die Grafik zeigt die Ergebnisse seit der Auflegung der drei Portfolios von Anfang Januar 2014 bis zum 1. August 2017:

  • Plus 28 % für Portfolio 1 (Ziel: geringe Schwankungen, blaue Linie)
  • Plus 37 % für Portfolio 2 (Ziel: mäßige Schwankungen, grüne Linie)
  • Plus 55 % für Portfolio 3 (Ziel: hoher Wertzuwachs auf lange Sicht, rote Linie)

Grafik: vwd

Erwartungen zur Entwicklung der Anlagemärkte per Anfang August 2017

  • In Europa verbessert sich das wirtschaftliche Umfeld weiter. Dies lässt weiter steigende Gewinne und damit auch steigende Aktienkurse erwarten. Das Wahlergebnis in Frankreich führte zu einer historischen Gelegenheit, in Europa Reformen umzusetzen und die EU krisenfester zu machen. Die Stimmung der Investoren wurde jedoch in jüngster Zeit durch die Berichte über Manipulationen in Zusammenhang mit der Dieselmotorentechnik stark getrübt. Dies führt zu schwankenden Aktienkursen. Ich erwarte gute Gelegenheiten, langfristig aussichtsreiche Positionen günstig einzukaufen.
  • In den USA wird der positive Konjunkturzyklus noch einige Zeit andauern. Die Enttäuschungen nach der ersten Euphorie nach der jüngsten Präsidentenwahl sind eingepreist. Die Zinserhöhungsmaßnahmen der Fed werden vermutlich etwas langsamer umgesetzt als noch vor einiger Zeit erwartet.
  • In den Emerging Markets ist, auch als Folge der positiven Entwicklung in Europa und in den USA, weiteres Wirtschftswachstum zu erwarten. Die meisten Märkte sind noch günstig bewertet und lassen Spielraum für Kurssteigerungen.
  • Anleihen stehe ich weiterhin reserviert gegenüber. In einem Umfeld von tendenziell steigenden Zinsen halte ich das Risiko von Kursverlusten weiterhin für relevant. Sogenannt „sichere“ Anleihen bieten kaum Zinsertrag.

Portfolio 1 bleibt unverändert wie in den zwei vorausgegangenen Monaten

  • Der 3ik-Strategiefonds I mit seinem Anlageschwerpunkt „Absolut-Return“ liefert weiterhin eine mustergültige Wertentwicklung mit niedrigen Schwankungen
  • Der 3ik-Strategiefonds II kombiniert Positionen aus dem Bereich „Absolut Return“ mit ETFs und Stockpicker-Aktienfonds und liefert damit ebenfalls eine positive Wertentwicklung mit nur mäßigen Wertschwankungen
  • Das Black-Rock „Managed Index Portfolio Moderat“ überzeugt weiterhin mit einer geringen Wertschwankungen. Es vermied den Rückgang des Weltindex überzeugend.
  • Die Beimischung eines ETF auf den Dax führte beginnend mit dem 18.6. zu einem Rückgang. Hier erwarte ich ein Abklingen der Anleger-Bedenken und damit eine Erholung
  • Der ETF auf kurzlaufende US-Bonds (1-3 Jahre) war eine Fehlentscheidung. Per Monatsbeginn August ist der Wechselkurs USD-Euro weit entfernt von den Erwartungen. Es scheint sich allerdings eine Übertreibung entwickelt zu haben. Deswegen bleibt die Position im Bestand mit der Hoffnung, dass sich diese Übertreibung etwas abbaut und die Position zu einem späteren Zeitpunkt mit geringerem Verlust aufgelöst werden kann.

Portfolio 2 bleibt ebenfalls unverändert wie in den zwei vorausgegangenen Monaten

  • Der 3ik-Strategiefonds II (siehe oben) ist hier mit 20 % allokiert.
  • Das BlackRock „Managed Index Portfolio Growth“ ist etwas volatiler als das Portfolio „Moderat“, liefert allerdings auch etwas mehr Wertzuwachs.
  • Der ETF auf Europäische SmallCaps ließ im letzten Monat etwas nach, bleibt jedoch in Erwartung einer positiven Wertentwicklung in Europa im Bestand.
  • Der beiden ETFs auf den Nasdaq 100 und den Dax litten unter den jüngsten Verunsicherungen an den Börsen, bleiben jedoch in Erwartung einer wieder positiven Wertentwicklung im Bestand.
  • Der Weltindex-ETF mit einem Anteil von über 50 % Aktien in den USA spiegelt die Abwertung des USD wieder. Diese Phase nähert sich dem Ende, so bleibt der ETF im Bestand.

Portfolio 3 erfährt zwei Veränderungen und enthält sodann folgende Positionen:

  • neu: ein ETF auf die 50 größten Werte „China Offshore“. Ich halte die Bedenken bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung in China, die auch auf Hong Kong ausstrahlt, für übertrieben und erwarte eine weiterhin positive Entwicklung der großen „China-Werte“.
  • ein ETF auf die MidCaps in Europa
  • ein ETF auf den Euro STOXX
  • ein ETF auf den NASDAQ 100
  • Ein ETF auf den MDAX von Deutschland
  • ein ETF auf ein großes Sortiment von Werten in Asien, aufgestockt auf 20 %

Herausgenommen wurde ein ETF auf Indien. Die Umsetzung von Reformen, die als Kurstreiber wirken könnten, scheint doch länger zu dauern als erwartet. Auch herausgenommen wurde ein ETF auf japanische SmallCaps, der sich nicht überzeugend besser entwickelte als der Weltindex. Damit setzt das Musterportfolio 3 schwerpunktmäßig auf Europa mit einem Akzent auf Deutschland, dann aber auch mit einem kleinen Anteil auf die Technologiewerte in den USA und auf die weiterhin positive Entwicklung in Asien.

Die Musterportfolios zum 1.8.2017 in der Übersicht:

Walter Feil