LVL70 – Musterportfolios 1-3: Ergebnisse per 1.6.2016

Geposted von Walter Feil am

Im Mai erreichen alle drei Musterportfolios einen erfreulichen Wertzuwachs. Sowohl die Aktienmärkte als auch die Anleihen boten die Chance, Kursgewinne in den allokierten Positionen zu erzielen.

32 Prozent plus seit Januar 2014 für Musterportfolio 3

Die Entwicklung der drei Musterportfolios seit Auflegung im Januar 2014 bis Anfang Mai 2016 ist:

  • Plus 20 % für Portfolio 1 (Ziel: geringe Schwankungen)
  • Plus 25 % für Portfolio 2 (Ziel: mäßige Schwankungen)
  • Plus 35 % für Portfolio 3 (Ziel: hoher Wertzuwachs auf lange Sicht)

Die Übersicht zeigt die Wertentwicklung im Vergleich:

Musterportfolio 1-3 vom 01-01-2014 bis 01-06-2016

 

Anpassungen der Allokation per Anfang Juni 2016

Die Allokation in Musterportfolio 1 blieb für den Juni unverändert. In Portfolio 2 wurden die „Local Government Bonds“ herausgenommen und stattdessen der vermögensverwaltende Fonds „3ik-Strategiefonds II“ hinzugefügt. In Portfolio 3 wurden ebenfalls die „Local Government Bonds“ herausgenommen und zusätzlich die mit 25 Prozent sehr hoch gewichteten „Japan SmallCaps Aktien“ um 8 Prozent reduziert zugunsten des vermögensverwaltenden Fonds „3ik-Strategiefonds III“.  Im übrigen blieb die Aktienquote gleich.

Die für Ende Juni terminierte Abstimmung über den EU-Austritt von Großbritannien war kein Anlass zur Reduzierung der Aktienquote. Die zu erwartenden Kursbewegungen werden sich gemäß meiner Erwartung in kurzer Zeit wieder ausgleichen und zu keinem Absturz der Aktienkurse führen.

Die Grafiken zeigen die Zusammensetzung aller drei Musterportfolios ab Anfang Juni 2016.

Musterportfolio 1 per 2016-06-01

 

Musterportfolio 2 per 2016-06-01

 

Musterportfolio 3 per 2016-06-01

Erwartungen für Juni 2016 und darüber hinaus

Die Abstimmung in Großbritannien über einen „Brexit“ wird mit hoher Wahrscheinlichkeit zu heftigen Marktbewegungen führen. Viele Investoren werden sich je nach Ergebnis der Abstimmung anders positionieren. Allerdings wird die weltweite wirtschaftliche Entwicklung sich auch bei einem Austritt Großbritanniens aus der EU nicht nachhaltig verändern. Deswegen erwarte ich, dass die Kursschwankungen nach der Abstimmung sich alsbald wieder ausgleichen werden. Die Weltwirtschaft läuft weiter auf einem moderaten Wachstumskurs. Eine hohe Aktienquote in Portfolio 3 erscheint deswegen weiterhin sinnvoll.

Anleihen erscheinen zunehmend risikoreich, da bei dem erreichten niedrigen Zinsniveau jederzeit eine Umkehr der Bewegung zu steigenden Zinsen eintreten kann. Um dieses Risiko zu mildern, sind in Portfolio 1 und 2 erhebliche Positionen  von „Vermögensverwaltenden Fonds“ enthalten, die ihrerseits sehr kurzfristig – also auch zwischen den Allokationsterminen der Portfolios jeweils zu Monatsbeginn – Anpassungen vornehmen können.

Für den weiteren Verlauf des Jahres 2016 erwarte ich steigende Aktienkurse, allerdings mit weiterhin hoher Volatilität.

Walter Feil