LVL70 – Musterportfolios 1-3: Ergebnisse per 1.4.2017

Geposted von Walter Feil am

Im schwankungsreichen Monat März 2017 hielten die Musterportfolios 1 und 2 ihren Wert. Das Musterportfolio 3 erzielte einen Wertzuwachs von zwei Prozent.

Das Ergebnis der drei Musterportfolios seit Auflegung bis zum 1. April 2017

Die Grafik zeigt die Ergebnisse seit der Auflegung der drei Portfolios von Anfang Januar 2014 bis zum 1. April 2017:

  • Plus 29 % für Portfolio 1 (Ziel: geringe Schwankungen, blaue Linie)
  • Plus 37 % für Portfolio 2 (Ziel: mäßige Schwankungen, grüne Linie)
  • Plus 54 % für Portfolio 3 (Ziel: hoher Wertzuwachs auf lange Sicht, rote Linie)

Musterportfolio 1 - 3 per 2017-01-04

Grafik: vwd

Erwartungen zur Entwicklung der Anlagemärkte per Anfang April 2017

Die Aktienkurse in den USA haben seit der Wahl von Donald Trump eine überdurchschnittlich positive Entwicklung erlebt. Die Investoren haben begonnen, die erzielten Gewinne zu realisieren und investieren in Regionen, die im Verhältnis zu den USA noch Nachholbedarf haben. Dies sind vor allem Europa und die Emerging Markets. Im Musterportfolio 3 habe ich deswegen den Anteil „MSCI World“, der über 50 % USA-Aktien repräsentiert, reduziert und stattdessen folgende Positionen neu aufgenommen:

  • 10 % ETF auf EuroStoxx
  • 10 % ETF auf Asien ex Japan
  • 10 % Erhöhung ETF auf Nasdaq als das Teilsegment der US-Börsen, von dem ich die beste weitere Entwicklung in den USA erwarte.

Die Allokationen in den Musterportfolios 1 und 2 bleiben unverändert. Beide Portfolios setzen zu einem großen Teil auf verwaltete Fonds und Strategien mit dem Ziel, mit dem Gesamtportfolio einen Wertzuwachs mit nur geringen bzw. mäßigen Schwankungen zu erreichen. Dies kann im Sinne eines langfristigen Vermögensaufbaus nur sinnvoll sein als Vorbereitung einer alsbaldigen Entnahmephase.

Mit dem Portfolio 3 soll ein überdurchschnittlicher Wertzuwachs unter Inkaufnahme von höheren Wertschwankungen erreicht werden. Dies kann vor allem mit Investitionen in den Aktienmärkten erreicht werden. Die Zusammensetzung ab April 2017 setzt mehr als bisher auf die Emerging Markets und auf Europa, wo ich einen Nachholbedarf gegenüber den USA erwarte.

  • 10 % Weltweite Aufteilung mit dem MSCI World
  • 20 % fokussiert auf die USA mit einem ETF auf den Nasdaq
  • 30 % in Europa mit dem MDax, dem EuroStoxx und dem Stoxx Europe Mid 200
  • 10 % in Japan mit dem MSCI Japan Small Cap
  • 30 % in den Emerging Markets mit ETFs in Indien, Russland und Asien

Die Allokation im Einzelnen (auf volle Prozent gerundet):

Musterportfolio 3 per 2017-04-01

 

 

Walter Feil