LVL70 – Musterportfolios 1-3: Ergebnisse per 1.1.2016

Geposted von Walter Feil am

Kurz vor Weihnachten 2015 begann die allseits erwartete Jahresend-Rally in den Aktienmärkten. Ich erwarte, dass sich diese Rally noch etwas in den Januar 2016 hinein fortsetzt. Darüber hinaus sprechen alle Indikatoren für eine weiterhin positive Tendenz in den Aktienmärkten. Für den Januar habe ich deswegen in den drei Portfolios gestaffelt einen hohen Anteil Aktien mit einem eindeutigem Schwerpunkt auf die Industrieländer (Europa mit Schwerpunkt Deutschland, USA mit Schwerpunkt Nasdaq, Japan mit Schwerpunkt auf die SmallCaps) allokiert.

Bei den Anleihen bin ich unverändert zurückhaltend. Anleihen hoher Bonität liefern keine Zinserträge mehr, HighYield-Anleihen sehe ich weiterhin als kritisches Investment. Anleihen in den Emerging Markets sind aus meinem Blickwinkel schwer zu beurteilen.

Musterportfolio 1: Aktienanteil 35 %

Der reine Aktienanteil des Portfolios liegt jetzt bei 35 %. Weitere 20 % sind in US-Anleihen mit kurzer Laufzeit investiert mit dem Ziel, von einer Aufwertung des USD gegen den Euro zu profitieren. Erträge und Kursrisiko in dieser Position sind extrem gering. 45 % liegen in zwei Strategiefonds mit vermögensverwaltendem Charakter. In diesen Fonds sind ebenfalls etwas Aktieninvestments enthalten, jedoch mit täglicher Beobachtung und der Möglichkeit von kurzfristigen Absicherungen.

Portfolio 1 per 02-01-2016

Musterportfolio 2: Aktienanteil 60 %

Mit einer weiterhin positiven Erwartung bezüglich der Aktienmärkte bleibt ein Aktienanteil von 60 % im Portfolio 2. Zur Glättung der Wertentwicklung bleibt ein Strategiefonds mit vermögensverwaltendem Charakter und ein Anteil kurzlaufender Anleihen in USD beigemischt, um noch etwas von der erwarteten Aufwertung des USD gegen Euro zu profitieren.

Mit vier ETFs sind die Aktienmärkte in Deutschland (MDax), Europa (SmallCaps), USA (Nasdaq 100) und Japan (SmallCaps) allokiert.

Portfolio 2 per 02-01-2016

 

Musterportfolio 3: Aktienanteil weiterhin 100 %

Portfolio 3 hält weiterhin einen Aktienanteil von 100 %. Kurzfristige Schwankungen zählen für dieses Portfolio nicht so sehr, sondern mehr die langfristige Wertentwicklung über 15, 25 und mehr Jahre. Die Schwerpunkte liegen bei den Aktien der Industrieländer mit einem Anteil Dax und MDax, USA mit Nasdaq-Werten, Japan mit SmallCaps und etwas Europa SmallCaps. Als derzeit spekulatives Element sind 10 % Aktien auf Rohstoff-Unternehmen beigemischt, die nach dem dramatischen Rückgang im Jahr 2015 eine überdurchschnittliche Erholung erleben könnten.

Portfolio 3 per 02-01-2016

 

Walter Feil