LVL70 – Musterportfolio 3: Ergebnis Im März 2015

Geposted von Walter Feil am

Das LVL70 Musterportfolio 3 verfolgt als wichtigstes Ziel, langfristig einen überdurchschnittlichen Wertzuwachs zu erreichen. Kurzfristige Schwankungen werden hier eher in Kauf genommen als in den Portfolios 2 und 1.

Tendenz: aufwärts

Nach der Entscheidung der EZB, ab März jeden Monat für sechzig Milliarden Euro Anleihen zu kaufen, ist der Trend der Aktienmärkte in Europa klar vorgegeben. Der Euro wird gegen andere Währungen abwerten, die Gewinne der Unternehmen werden steigen und die Zinsen werden lange Zeit niedrig bleiben. Anleger, die bisher in Anleihen investiert waren, stehen unter großem Druck, andere Anlagemöglichkeiten zu erschließen, die einen höheren Ertrag erwarten lassen. Dies wird die Nachfrage nach Aktien erhöhen. Selbstverständlich wird der erwartete Aufwärtstrend nicht ohne Rückschläge bleiben. Die Grundtendenz erscheint jedoch klar aufwärts gerichtet.

In Japan setzt die BoJ (Japanische Notenbank) die expansive Geldpolitik fort. In den USA läuft die Wirtschaft rund. Die Ankurbelungsmaßnahmen der Fed und der starke Preisrückgang im Ölmarkt sorgten für ein doppeltes Konjunkturprogramm.

Die Anpassungen des Portfolios Anfang März

Das Portfolio war bisher ausschließlich aus ETFs zusammengesetzt, die es ermöglichen, die Anlagemärkte mit geringen Kosten abzubilden. Der direkte Vergleich von (passiven) ETFs und aktiv verwalteten Fonds zeigt allerdings, dass Fondsmanager mit einem tiefen Research vor Ort in den weniger ausrecherchierten Märkten Vorteile erreichen können. Zwei Fonds fielen besonders auf, weil sie (einmal in Indien, einmal in den EM SmallCaps gesamt) alle verfügbaren ETFs deutlich hinter sich lassen. Ab März nutzen wir auch diese Möglichkeiten.

  • Abbau eines ETF für Dividendenwerte global, um mit dem Erlös das Investment gezielt in die kleineren Werte erhöhen zu können
  • Aufbau einer Position „Emerging Markets SmallCaps“ über einen Stockpicker-Fonds, der in Aufwärtsphasen schon mehrfach einen überragenden Erfolg nachgewiesen hat (deutlich besser als die ETFs in den gleichen Märkten, die jeweils den gesamten Index abbilden, ohne die Qualität der einzelnen Positionen zu beachten)
  • Erhöhung der ETF-Position für den MDax
  • Austausch des ETF für Indien durch einen Stockpicker-Fonds, der im indischen Aktienmarkt durch sein Research vor Ort und seine gezielte Auswahl deutlich bessere Ergebnisse erzielt als der ETF, der nur den Index abbildet

Das Portfolio 3 ist damit weiterhin voll im Aktienmarkt investiert mit einem klaren Fokus auf die Industrieländer.

rot: Aktien

 

Ergebnis im März: plus drei Prozent

Das Portfolio mit einem starken Fokus auf die Industrieländer hat im März das gleiche Ergebnis erzielt wie der Weltaktienindex, der im wesentlichen die Aktien der Industrieländer widerspiegelt.

blau: Musterportfolio 3 – gelb: Weltaktienindex

 

Ergebnis seit Auflegung: plus 42 Prozent

In den 15 Monaten seit Auflegung des Portfolios wurde gesamt ein Wertzuwachs von 42 Prozent erzielt, womit der Weltaktienindex leicht übertroffen wurde. Gleichzeitig blieb die Schwankungsbreite unter dem Weltindex.

blau: Musterportfolio 3 – gelb: Weltaktienindex

Alle Grafiken: vwd

Anpassungen zum Monatsbeginn April 2015

=> siehe nächster Bericht für den April 2015

 

 

 


Wie Sie diese Musterportfolios für ihren eigenen Vermögensaufbau nutzen können, erfahren Sie hier:
Private-Insuring (Tarif LVL70): Vermögen steuergünstig Anlegen

Wie Sie diese Entwicklung auch noch steuerbegünstigt gestalten können, lesen Sie hier:
LVL70: Dreifache Steuerbegünstigung beschleunigt den Vermögensaufbau

Herzliche Grüße
Ihr
Walter Feil


 

Walter Feil