02. November 2015

Per Anfang November 2015 erwarte ich eine weiterhin positive Entwicklung in den Aktienmärkten und gleichzeitig geringe Chancen in den Anleihemärkten. Deswegen wird das Portfolio auch weiterhin mit einem hohen Aktienanteil gefahren. In Erwartung eines tendenziell aufwertenden USD bleibt auch die Position der sehr kurzfristigen und damit kaum kursgefährdeten USD-Treasuries im Portfolio.

Die Position des DWS Funds Global Protect 80 wurde herausgenommen. Wie sein Bruder „… Protect 90“ hat der Fonds im starken Rückgang im August sein Risikobudget weitgehend verbraucht. Der Rückgang im August wurde sehr gut begrenzt. Fonds dieser Art leiden im allgemeinen unter dem Problem, dass sie nach Verbrauch des definierten Risikobudgets (hier: Rückgang maximal 20 % garantiert) an künftigen Chancen des Marktes nur noch wenig partizipieren. Dies zeigte sich auch hier während der starken Erholung im Oktober. Die DWS-Manager haben harte Arbeit vor sich.

Als Ersatz für die Position wurde ein „manuell“ verwalteter Strategiefonds eingebaut.

Portfolio 2 per 2015-11-02

siehe auch Ausblick auf die Investmentmärkte im November 2015

Archiv: Portfolio-Zusammensetzung in den vorausgegangenen Monaten

01. Oktober 2015

Per Anfang Oktober 2015 erwarte ich für die kommenden Wochen einen Wertzuwachs in folgenden Märkten (siehe auch Marktkommentar zum 1. Oktober 2015):

  • Aktien in Deutschland
  • Aktien in Europa
  • Aktien in Japan
  • Aktien in den USA

In Portfolio 2 sind 55 Prozent in diese Aktienmärkte investiert. Weitere 45 Prozent sind in USD-Anleihen (1-3 Jahre Laufzeit) und Positionen, die mit einem Absolute-Return-Ansatz verwaltet werden, investiert. Per Anfang Oktober wurden alle Positionen angepasst.

Private-Insuring Portfolio 2 per 2015-10-01