Musterportfolios: Ergebnisse und Allokation per 1.9.2017

Geposted von Walter Feil am

Das Ergebnis der drei Musterportfolios seit Auflegung

Die Grafik zeigt die Ergebnisse seit der Auflegung der drei Portfolios von Anfang Januar 2014 bis zum 1. September 2017:

  • Plus 28 % (unverändert) für Portfolio 1 (Ziel: geringe Schwankungen, blaue Linie)
  • Plus 37 % (unverändert) für Portfolio 2 (Ziel: mäßige Schwankungen, grüne Linie)
  • Plus 56 % (plus 1 %) für Portfolio 3 (Ziel: hoher Wertzuwachs auf lange Sicht, rote Linie)

Grafik: vwd

Erwartungen zur Entwicklung der Anlagemärkte per Anfang September 2017

  • In Europa verbessert sich das wirtschaftliche Umfeld weiter. Frankreich hat den Weg zu Reformen beschritten. Hieran knüpfen sich positive Erwartungen zur Verbesserung der Wirtschft in Frankreich.
  • In den Emerging Markets treibt auch die von vielen unverwartet positive Entwicklung in China die Aktienkurse an. Die Rhetorik Nordkorea-USA belastet jedoch.
  • Anleihen stehe ich weiterhin reserviert gegenüber. Wachsende Furcht vor einer Eskalation in Nordkorea hat die Nachfrage nach vermeintlich sicheren Staatsanleihen jüngst erhöht und damit die Kurse leicht steigen lassen. Dies erhöht das Risiko von Kursverlusten in den nächsten Jahren.

Portfolio 1 bleibt unverändert wie in den zwei vorausgegangenen Monaten

  • Der 3ik-Strategiefonds I mit seinem Anlageschwerpunkt „Absolut-Return“ verläuft weiter mit nur geringen  Schwankungen.
  • Der 3ik-Strategiefonds II kombiniert Positionen aus dem Bereich „Absolut Return“ mit ETFs und Stockpicker-Aktienfonds und verlor nur 0,04 %.
  • Das Black-Rock „Managed Index Portfolio Moderat“ überzeugt weiterhin und lieferte das beste Ergebnis von allen Positionen im August.
  • Die Beimischung eines ETF auf den Dax führte auch im August zu einem leicht negativen Ergebnisbeitrag.
  • Der ETF auf kurzlaufende US-Bonds (1-3 Jahre) hat seine Abwärtsbewegung (in Euro bewertet) verlangsamt. Der Wechselkurs USD-Euro mit einem kurzen Überschreiten von 1,20 USD pro Euro scheint für den Augenblick überzogen und könnte Richtung 1,15 USD pro Euro zurückfallen. Damit würde diese Position wieder eine positive Entwicklung erfahren.

Portfolio 2 bleibt ebenfalls unverändert wie in den zwei vorausgegangenen Monaten

  • Der 3ik-Strategiefonds II (siehe oben) ist hier mit 20 % allokiert.
  • Das BlackRock „Managed Index Portfolio Growth“ ist etwas volatiler als das Portfolio „Moderat“, lieferte jedoch ebenfalls einen leicht positiven Ergebnisbeitrag.
  • Der ETF auf Europäische SmallCaps viel erneut etwas zurück. Meine Erwartung bis Jahresende hierzu ist jedoch sehr positiv.
  • Die ETFs auf den Dax und den Weltindex gaben etwas nach. Sie werden im Rahmen der erwarteten Erholung des USD gegen Euro wieder zulegen.

Portfolio 3 bleibt unverändert genüber dem Vormonat.

  • Der ETF auf die 50 größten Werte „China Offshore“ legte um 2,55 % zu.
  • Die ETFs auf den Euro STOXX, den MDax und Europa MidCaps verloren leicht.
  • Der ETF auf den NASDAQ 100 lieferte einen positiven Beitrag
  • Der ETF auf ein großes Sortiment von Werten in Asien liegt leicht im Plus.

Damit setzt das Musterportfolio 3 weiter schwerpunktmäßig auf Europa mit einem Akzent auf Deutschland, dann aber auch mit einem kleinen Anteil auf die Technologiewerte in den USA und auf die weiterhin positive Entwicklung in Asien.

Die Musterportfolios zum 1.9.2017 sind gegenüber dem Vormonat unverändert.

Walter Feil

ist seit 1978 Berater für steuerbegünstigte Vermögensanlagen tätig. Er ist Experte für Investmentresearch und Privat-Insuring-Konzepte sowie Lehrbeauftragter der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim.
Email an Walter Feil senden
Walter Feil