Die Private Insuring Pressemitteilungen

2017

20.11.2017

Teuer für den Kunden

Die Garantie in der privaten Rentenversicherung

Der monatliche Versicherungsratschlag von Versicherungsmakler Walter Feil*,
20. November 2017

Mehr als jede dritte der 5,2 Millionen neuen Lebensversicherungen im Jahr 2016 wurden als Renten- und Pensionsversicherungen abgeschlossen. Sie haben in der Regel drei Nachteile für den Kunden.

Bei Kunden findet die klassische Rentenversicherung immer weniger Anklang. Kein Wunder, werden ihre Beiträge bei dieser Versicherungsform vornehmlich in sichere, aber nur noch gering rentierliche Anleihen investiert. Die Anzahl der neu abgeschlossenen Verträge sank schon im vergangenen Jahr um knapp sieben Prozent und dürfte weiter fallen.

Stattdessen legte die Zahl der fondsgebundenen Rentenversicherungen um elf Prozent zu. Bei dieser Art von Rentenversicherung wählt der Kunde aus einer Liste von Investmentfonds und manchmal auch ETFs selbst aus, wie er sein Vorsorgevermögen anlegen will. Die Wertentwicklung hängt dann davon ab, welche Anlageergebnisse diese Fonds und ETFs erzielen. So kann der Kunde an der Dynamik der Weltwirtschaft und der Aktienmärkte teilhaben….mehr:

Pressemitteilung (PDF)

18.10.2017

Und sie bewegen sich doch…

Einige Lebensversicherungen bieten jetzt Laufzeiten über das 65. Lebensjahr hinaus an. Für die Kunden ein Schritt in die richtige Richtung – wenn er mit weiteren Vertragskomponenten gekoppelt wird.

Der monatliche Versicherungsratschlag von Walter Feil*, 18. Oktober 2017

Die Lebensversicherung ist nicht mehr das, was sie einmal war. „Kunden verlieren Vertrauen in Lebensversicherungen“ überschrieb die FAZ kürzlich einen Artikel. Der Anlass: Noch nie war der Anteil der Lebensversicherungen, in die Kunden keine Beiträge mehr bezahlten, so hoch wie im vergangenen Jahr: 27,9 Prozent – eine Zunahme von mehr als sechs Prozentpunkten in zehn Jahren.

Tatsächlich haben die klassischen Lebensversicherungen mit ihren Standardkriterien „keine oder nur sehr geringe Wertschwankungen“ und „Auszahlung mit 65 bei Rentenbeginn“ angesichts der Niedrigzinsen und der unverändert hohen Vertragskosten jegliche Attraktivität für den Kunden eingebüßt…
…mehr:

Pressemitteilung (PDF)

21.09.2017

Vorsicht Kostenfalle

Wie Verbraucher die hohen Kosten beim Kauf von Investmentfonds vermeiden können.

Walter Feil aus dem badischen Bühl ist Investmentexperte und Versicherungsmakler mit Spezialisierung auf Private Insuring sowie Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim.

Angesichts anhaltender Niedrigzinsen und steigender Aktienkurse wächst das Interesse der Sparer an Investmentfonds. Nach Angaben des Branchenverbands BVI verzeichneten Investmentfonds im ersten Halbjahr 2017 das „zweitbeste Neugeschäft“ in ihrer Geschichte.

Doch private Anleger sollten beim Kauf von Investmentfonds vorher genauer hinsehen: Denn die meisten Fonds operieren mit offenen und häufig auch versteckten hohen Kosten, die die Rendite der Anlage erheblich reduzieren… …mehr:

  Pressemitteilung (PDF)  

2016

03.02.2016

Die Zinszusatzreserve führt zu einer Zweiklassengesellschaft in der Lebensversicherung

Versicherungsmakler Walter Feil über die fatalen Folgen der Niedrigzinspolitik der Notenbanken auf die Verträge von Neukunden

Wesentliches Kennzeichen eines klassischen Lebens- oder Rentenversicherungsvertrages ist die Garantie einer Mindestverzinsung, die für jeden Vertrag jeweils für die gesamte Laufzeit gilt.

Im Vertrauen darauf, dass die Zinserträge öffentlicher Anleihen langfristig hoch bleiben würden, hatten die Lebensversicherungen die Mindestverzinsung 1994 sogar auf vier Prozent angehoben. Bis zur Finanzkrise hatten sie keine Schwierigkeit, diese Mindestverzinsung zu erwirtschaften. …mehr:

Pressemitteilung (PDF)

2015

06.12.2015

Private Insuring im steuerbegünstigten Aufwind

Im Unterschied zur klassischen Lebensversicherung wächst das entsprechende Segment für vermögende Kunden

Die klassische Lebensversicherung ist so gut wie tot. Ein Segment jedoch lebt – im Verborgenen: Private Insuring, die steuerbegünstigte Vermögensanlage im rechtlichen Rahmen einer fondsgebundenen Lebensversicherung.

„Dieses Konzept richtet sich in erster Linie an wohlhabende Kunden. Die Versicherungen bieten solche Verträge in der Regel nur zu Einmalbeiträgen von mindestens 100.000 Euro an,“ erklärt Walter Feil, Versicherungsmakler und Lehrbeauftragter für Privat Insuring an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim…    …mehr:

Pressemitteilung (PDF)